Media Release

Federation Internationale de Football Association

FIFA Strasse 20, P.O Box 8044 Zurich, Switzerland, +41 (0) 43 222 7777

Grundsatzvereinbarung zwischen FIFA-Stiftung und UPL zur Förderung nachhaltiger Entwicklung und Bildung durch den Fussball

25. Aug. 2020

Die FIFA-Stiftung und UPL Ltd. haben heute eine neue Kooperationsvereinbarung zwecks Förderung von und Sensibilisierung für eine nachhaltige Entwicklung in der Landwirtschaft sowie Bildung in der Gesellschaft mithilfe des Fussballs präsentiert.

Im Rahmen der entsprechenden Grundsatzvereinbarung werden die FIFA-Stiftung und UPL mithilfe des Fussballs das Bewusstsein für wichtige soziale und ökologische Anliegen fördern, etwa die positiven Auswirkungen nachhaltiger Entwicklung, des Umweltschutzes, der Bildung junger Menschen sowie eines gesunden und aktiven Lebenswandels auf die Gesellschaft.

UPL wird sich insbesondere gemeinsam mit dem „Football for Schools“-Programm der FIFA-Stiftung für Kinder engagieren und ihnen bei interaktiven Lektionen mithilfe des Fussballs lebenswichtige Kompetenzen und Werte vermitteln.

UPL wird ferner den Zugang zum „Football for Schools“-Programm für bis zu 30 Schulen in ländlichen Gebieten Brasiliens koordinieren sowie in zentralen Regionen die Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden gewährleisten.

Ebenfalls Gegenstand der Zusammenarbeit zwischen UPL und der FIFA-Stiftung ist die Förderung nachhaltiger Entwicklungsziele sowie des Umweltschutzes im Rahmen eines zehnjährigen Programms zur Minderung der CO2-Emissionen sowie zur Belohnung nachhaltig wirtschaftender Kleinbauern in Schwellenländern.

Die Grundsatzvereinbarung zwischen der FIFA-Stiftung und UPL wurde heute in feierlichem Rahmen im FIFA-Museum in Zürich unterzeichnet. Zugegen waren hochrangige Vertreter wie Gianni Infantino (FIFA-Präsident und Präsident des FIFA-Stiftungsrats), Mauricio Macri (Vorstandsvorsitzender der FIFA-Stiftung), Youri Djorkaeff (Geschäftsführer der FIFA-Stiftung), Fatma Samoura (FIFA-Generalsekretärin), Jai Shroff (UPL-Geschäftsführer) und Diego Lopez Casanello (UPL-Generaldirektor).

Über UPL

UPL Ltd. (NSE: UPL und BSE: 512070) bietet weltweit nachhaltige landwirtschaftliche Erzeugnisse und Lösungen an und verzeichnet jährlich einen Umsatz von über USD 5 Milliarden. UPL gehört mit seinen biologischen und traditionellen Pflanzenschutzlösungen und über 13 600 Patenten zu den fünf Weltmarktführern für landwirtschaftliche Produkte. Der Konzern ist in über 130 Ländern tätig, beschäftigt weltweit über 10 000 Mitarbeitende und deckt mehr als 90 % des weltweiten Lebensmittelkorbs ab. Weitere Informationen zur umfassenden Palette an Lösungen für die gesamte Nahrungsmittelkette wie Saatgut, Behandlungen nach der Ernte sowie physischen und digitalen Dienstleistungen sind auf de.uplonline.com zu finden.

Über die FIFA-Stiftung

Die FIFA-Stiftung als eigenständige Organisation setzt sich rund um die Welt für soziale Anliegen ein und mobilisiert Hilfe für den Wiederaufbau beschädigter oder zerstörter Sportinfrastruktur.