Zahlen und Fakten der Woche

  • Haaland, Mbappé, Mertens und Pepe in den Schlagzeilen

  • Ein Kantersieg in Brasilien und ein Fussballwunder in Frankreich

  • Englische Torjäger im Norden

1.000
Tore: diese Marke wurde in den Frauen-Wettbewerben der CONMEBOL erreicht, als die Argentinierin Mariana Larroquette in der Copa Libertadores Femenina gegen Atlético Huila traf. Mit dem Ausscheiden von Atlético Huila gegen Ferroviaria hat ein weiteres Mal der Titelverteidiger das Halbfinale des Wettbewerbs nicht erreicht. Dies war letztmals São José mit Formiga, Rosana, Andressa Alves, Debinha und Co. gelungen, die 2014 den Titel erfolgreich verteidigen konnten.
116
Tore hat Dries Mertens für den SSC Neapel erzielt und damit Diego Maradona überholt. Nun liegt er in der ewigen Torjägerliste des Klubs auf Platz zwei hinter Marek Hamsik (121).
62
Plätze ist Kosovo in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste in gerade einmal 17 Monaten geklettert. Vor 15 Monaten erlebten die Schützlinge des schweizerischen Trainers Bernard Challandes zum letzten Mal eine Verschlechterung ihrer Position in der Weltrangliste.
47
Spiele in Folge war Olympique Lyon wettbewerbsübergreifend stets zum Torerfolg gekommen, bis es Dijon mit einem wahren Fussballwunder gelang, Dzsenifer Marozsan, Eugenie Le Sommer, Ada Hegerberg und Co. ein torloses Remis abzutrotzen. Lyon war mit einem Schnitt von fast sechs Toren pro Spiel in den sechsten Spieltag der Saison 2019/20 der D1 Feminine gegangen, während Dijon an den ersten fünf Spieltagen nur einen von 15 möglichen Punkten geholt hatte.
20
Jahre und 306 Tage war Kylian Mbappé alt, als er zum jüngsten Spieler aller Zeiten wurde, der die Marke von 15 Toren in der UEFA Champions League erreichte. Damit entthronte er Lionel Messi, der bei seinem 15. Treffer in der europäischen Königsklasse fast ein Jahr älter war.
18
Jahre waren vergangen, seit in einem Premier-League-Spiel zwischen dem FC Liverpool und Manchester United auf beiden Seiten ein Engländer ein Tor erzielte. Am Sonntag trafen dann Marcus Rashford und Adam Lallana. 2001 hatten sich Michael Owen und David Beckham in die Torschützenliste eingetragen. Mit dem 1:1-Remis endete Liverpools Serie von saisonübergreifend 17 Ligasiegen in Folge. Damit bleibt Manchester Citys Rekord von 18 Siegen in Folge weiterhin gültig.
6
Tore bei seinen ersten drei Einsätzen in der UEFA Champions League hat Erling Haaland als erster Spieler aller Zeiten erzielt. Der Stürmer von Red Bull Salzburg ist zudem der zweite Spieler, der bei seinen ersten drei Einsätzen in der europäischen Königsklasse stets traf. Das war zuvor nur Karim Benzema 2007 für Olympique Lyon gelungen.
5
Tore erzielte Flamengo Rio de Janeiro gegen Grêmio und fügte dem Team aus Porto Alegre damit die höchste Niederlage aller Zeiten eines brasilianischen Klubs in der Copa Libertadores zu. Zudem steht Flamengo damit erstmals seit 38 Jahren wieder im Finale des Wettbewerbs. Einzig der FC Santos musste zwischen zwei Endspielteilnahmen noch länger warten, nämlich von 1963 bis 2003.
2
direkte Freistöße verwandelte Nicolas Pepe vom FC Arsenal als erster Spieler seit sechs Jahren in einem Spiel der UEFA Europa League. Damals hatte Luis Suárez dieses Kunststück für den FC Liverpool geschafft.
2
Punkte trennen derzeit die Klubs in der oberen Tabellenhälfte der Bundesliga. Nie zuvor in der Geschichte der höchsten deutschen Spielklasse lagen die ersten neun Teams nach acht Spieltagen so dicht beieinander.