Was benötigen die europäischen Nationen zum Erreichen der Endrunde?

  • 13 europäische Nationen werden bei der FIFA Fussball-WM Katar 2022™ dabei sein

  • Acht weitere Gruppensieger werden sich zu Deutschland und Dänemark gesellen

  • Die verbleibenden drei Plätze werden im Rahmen der Playoff-Spiele mit zwölf Teams vergeben

Wie es funktioniert

Dreizehn Nationen werden den europäischen Kontinent bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ vertreten. Dänemark und Deutschland sind bereits qualifiziert. Hinzu kommen noch acht weitere Gruppensieger, die sich direkt qualifizieren. Die zehn Gruppenzweiten ziehen in die Playoff-Runde mit insgesamt zwölf Teams ein. Die verbleibenden zwei Plätze in der Playoff-Runde gehen an die zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21, die in der WM-Qualifikation für Katar 2022 in ihrer Gruppe keinen der ersten zwei Plätze belegen. Somit hätten Frankreich und Spanien zumindest einen Platz in den Playoffs sicher, wenn sie in ihren Gruppen nicht Erster oder Zweiter werden. Rangfolge der Nations League-Gruppensieger 1 Frankreich 2 Spanien 3 Italien 4 Belgien 5 Wales 6 Österreich 7 Tschechische Republik Hinweis Italien und Belgien haben sich in den Gruppen C bzw. E bereits für einen der beiden besten Plätze qualifiziert. Gelingt dies auch Frankreich und Spanien, werden Wales, Österreich und die Tschechische Republik die Playoffs erreichen (entweder Wales oder die Tschechische Republik werden Zweiter in Gruppe E und das jeweils andere Team qualifiziert sich über die oben genannte Rangliste). Gruppe A

TeamSpielePunkteTordifferenz
Serbien717+8
Portugal616+12
Luxemburg66-9
Republik Irland650
Aserbaidschan71-11

Noch ausstehende Spiele Aserbaidschan - Luxemburg Republik Irland - Portugal Luxemburg - Republik Irland Portugal - Serbien Mario Coluna, Jose Augusto, Antonio Simoes und Eusebio bildeten ein überaus starkes Kollektiv, ebenso wie Rui Costa, Luis Figo und João Pinto, aber es lässt sich kaum bestreiten, dass Portugal jetzt sein bestes Team aller Zeiten hat. Die Portugiesen haben die UEFA EURO 2016 und die UEFA Nations League 2018/19 gewonnen und können auf Spieler wie Ruben Dias, João Cancelo, Bernardo Silva, Bruno Fernandes, Diogo Jota, João Felix und Cristiano Ronaldo zurückgreifen. Und obwohl die Mannschaft von Fernando Santos bislang nur zwei Punkte abgegeben hat (beim 2:2-Unentschieden in Belgrad), wird diese Gruppe unabhängig vom Ausgang des Auswärtsspiels gegen die Republik Irland erst durch den Showdown mit Serbien in Lissabon entschieden. Dragan Stojkovic verfügt über Sergej Milinkovic-Savic, Dusan Tadic, Aleksandar Mitrovic, den drittbesten Torschützen in der europäischen Qualifikation für Katar 2022, und mit Dusan Vlahovic über einen der aussichtsreichsten und besten Spieler des Kontinents.

Gruppe B

TeamSpielePunkteTordifferenz
Schweden615+9
Spanien613+8
Griechenland69+1
Georgien74-8
Kosovo74-10

Noch ausstehende Spiele Georgien - Schweden Griechenland - Spanien Griechenland - Kosovo Spanien - Schweden Spanien hat zumindest einen Platz in der Playoff-Runde sicher, will aber mit dem Gruppensieg die direkte Qualifikation schaffen. Die auf vielen Positionen umgebaute Roja liegt allerdings derzeit nur auf Platz zwei. An der Spitze liegt Schweden mit Victor Lindelof, Emil Forsberg, Alexander Isak, und dank der Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic ist die Stimmung im Team vor den letzten beiden Spielen bestens. Wenn die Schweden in Batumi und die Spanier in Athen gewinnen, kommt es in Sevilla zum Showdown, bei dem ein Punkt für die Gäste reichen würde. Griechenland hingegen muss Spanien schlagen und auf einen Gefallen der Schweden hoffen, um die Playoffs zu erreichen.

Gruppe C

TeamSpielePunkteTordifferenz
Italien614+11
Schweiz614+9
Bulgarien78-4
Nordirland66-2
Littauen73-14

Noch ausstehende Spiele Italien - Schweiz Nordirland - Litauen Nordirland - Italien Schweiz - Bulgarien Seit dem nationalen Tiefpunkt der ersten verpassten Weltmeisterschaft seit Schweden 1958 hat Italien einen euphorischen Aufschwung hingelegt. Im Juli gewannen die Italiener erstmals seit 53 Jahren wieder die UEFA EURO und stellten einen Weltrekord von 37 ungeschlagenen Spielen auf. Dennoch laufen Gianluigi Donnarumma, Marco Verratti und Co. Gefahr, in die gefürchteten Playoffs zu müssen. Wenn Yann Sommer, Xherdan Shaqiri, Breel Embolo und Co. der Schweiz den ersten Sieg gegen die Azzurri seit 1993 bescheren, haben sie das Ticket für Katar so gut wie in der Tasche.

Gruppe D

TeamSpielePunkteTordifferenz
Frankreich612+5
Ukraine79+1
Finnland680
Bosnien und Herzegowina67+1
Kasachstan73-7

Noch ausstehende Spiele Bosnien-Herzegowina - Finnland Frankreich - Kasachstan Bosnien-Herzegowina - Ukraine Finnland - Frankreich Wenn es nicht zu einem totalen Kollaps kommt, wird Frankreich die Gruppe gewinnen - doch wer wird die Playoffs erreichen? Lukas Hradecky und Teemu Pukki sind der Meinung, dass Finnland das Gastspiel in Zenica unbedingt gewinnen muss, bevor am letzten Spieltag der amtierende Weltmeister in Finnland gastiert. Miralem Pjanic, Edin Dzeko und Bosnien-Herzegowina treffen dann auf Oleksandr Zinchenko, Andriy Yarmolenko, Roman Yaremchuk und die Ukraine, wobei es die Antwort auf die oben gestellte Frage geben könnte.

Gruppe E

TeamSpielePunkteTordifferenz
Belgien616+17
Tschechische Republik711+3
Wales611+1
Estland64-8
Belarus73-13

Noch ausstehende Spiele Belgien - Estland Wales - Belarus Tschechische Republik- Estland Wales - Belgien Thibaut Courtois, Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku wissen, dass 2022 die letzte Chance für Belgiens goldene Generation ist, den WM-Pokal zu holen, und dass sie im Heimspiel gegen Estland nur einen Punkt brauchen, um es nach Katar zu schaffen. Der Kampf um den Einzug in die Playoffs steht auf Messers Schneide und könnte aufgrund der Tordifferenz entschieden werden. Werden Tomas Soucek, Patrik Schick und die Tschechische Republik feiern, oder werden Aaron Ramsey, Daniel James und Gareth Bale Wales der ersten WM-Teilnahme seit 1958 näher bringen?

Gruppe F

TeamSpielePunkteTordifferenz
Dänemark824+27
Schottland817+6
Israel813+3
Österreich810-3
Färöer Inseln84-13
Moldawien81-20

Noch ausstehende Spiele Österreich - Israel Dänemark - Färöer Moldau - Schottland Österreich - Moldau Israel - Färöer Schottland - Dänemark Die Dänen stürmten unaufhaltsam durch die Qualifikation für Katar 2022 und der zweite Platz ist derzeit fest in den Händen der Schotten. Andy Robertson, Kieran Tierney, Scott McTominay, John McGinn und Co. könnten diesen mit einem Sieg in Chisinau festigen. Allerdings kamen sie in ihrem bisher einzigen dort ausgetragenen Spiel im Rahmen der Qualifikation für Deutschland 2006 nicht über ein Unentschieden hinaus. Eran Zahavi und Israel wissen, dass sie sechs Punkte holen müssen, um noch eine Chance zu haben, während Österreich als einer der bestplatzierten UEFA Nations League-Gruppensieger sehr gute Chancen hat, in die Playoffs zu kommen.

Group G

TeamSpielePunkteTordifferenz
Niederlande819+23
Norwegen817+9
Türkei815+4
Montenegro8110
Lettland85-5
Gibraltar80-31

Noch ausstehende Spiele Norwegen - Lettland Türkei - Gibraltar Montenegro - Niederlande Gibraltar - Lettland Montenegro - Türkei Niederlande - Norwegen Memphis Depay und die Niederlande sind seit der 2:4-Auftaktniederlage in der Türkei in bestechender Form, müssen aber noch zwei Prüfungen überstehen, um die Befürchtung zu zerstreuen, die WM-Endrunde zum zweiten Mal in Folge zu verpassen. Für Norwegen ist der Ausfall von Superstar Erling Haaland in den letzten beiden Spielen ein echter Tiefschlag, der indes Hakan Calhanoglu, Burak Yilmaz und die Türkei in ihrem Optimismus bestärkt, zumindest die Playoff-Runde zu erreichen.

Gruppe H

TeamSpielePunkteTordifferenz
Russland819+8
Kroatien817+10
Slowakei810+1
Slowenien8100
Malta85-9
Zypern85-10

Noch ausstehende Spiele Russland - Zypern Malta - Kroatien Slowakei - Slowenien Kroatien - Russland Malta - Slowakei Slowenien - Zypern Auf der Zielgeraden kommt es zum Duell zwischen Russland und Kroatien. Der Sieger fährt nach Katar, der Verlierer nimmt an der Auslosung der Playoffs im November teil. Die beiden Teams treffen am Sonntag in Zagreb in einem spannenden Entscheidungsspiel aufeinander. Die letzten beiden Begegnungen der Kontrahenten endeten unentschieden: 2:2 in einem spannenden Viertelfinale in Russland 2018, das die Kroaten schließlich im Elfmeterschießen gewannen, und 0:0 in der laufenden Qualifikation. Aleksandr Golovin und Aleksei Miranchuk sind große Talente, auf die Valeri Karpin gerne zurückgreift, während Luka Modric und Ivan Perisic im Team von Zlatko Dalic für die Akzente sorgen sollen.

Group I

TeamSpielePunkteTordifferenz
England820+21
Polen817+17
Albanien815+4
Ungarn811+1
Andorra86-12
San Marino80-31

Noch ausstehende Spiele Andorra - Polen England - Albanien Ungarn - San Marino Albanien - Andorra Polen - Ungarn San Marino - England Die vorherrschende Erwartung ist, dass England und Polen den ersten und zweiten Platz belegen werden, aber im Fußball ist, wie man so schön sagt, alles möglich. Albanien hat sich in den letzten Jahren enorm verbessert und verfügt mit dem Verteidiger Marash Kumbulla von AS Rom und dem Stürmer Armando Broja vom FC Chelsea über zwei bemerkenswerte Youngster.

Gruppe J

TeamSpielePunkteTordifferenz
Deutschland8+2021
Rumänien8+313
Nordmazedonien8+512
Armenien8-312
Island8-48
Liechtenstein8-211

Noch ausstehende Spiele Armenien - Nordmazedonien Deutschland - Liechtenstein Rumänien - Island Armenien - Deutschland Liechtenstein - Rumänien Nordmazedonien - Island Vier Teams liefern sich einen spannenden Kampf um einen Platz in den Playoffs. Island muss seine beiden noch ausstehenden Spiele gewinnen und hoffen, dass Armenien und Nordmazedonien unentschieden endet und dass Rumänien gegen Liechtenstein nicht siegt, um noch eine Chance zu haben. Da sie im letzten Spiel noch gegen Deutschland antreten müssen, werden Henrikh Mkhitaryan und Armenien alles daran setzen, Nordmazedonien zu schlagen, zu dessen Stars der ehemalige Leeds-United-Spieler Ezgjan Alioski, der Mittelfeldmann Elif Elmas vom SSC Neapel, der 21-jährige Flügelspieler Darko Churlinov von Schalke sowie Levantes Spielmacher Enis Bardhi, einer der besten Freistoßspezialisten der Welt, zählen. Rumänien gilt als Favorit. Können Vlad Chiricheș und Ianis Hagi das Land der ersten WM-Teilnahme seit 1998 näher bringen?