LOK-Vorstandssitzung mit Vertretern der FIFA in Nischni Nowgorod

Das Organisationskomitee für die FIFA Fussball-WM Russland 2018**™ hielt am 27. April 2016 in Nischni Nowgorod unter Beteiligung der FIFA die achte Vorstandssitzung ab. Zu den Vorstandsmitgliedern gehören zahlreiche Leiter wichtiger FIFA- und LOK-Abteilungen, die die wichtigsten Punkte der operativen Planung für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ und der entsprechenden Veranstaltungen diskutierten.

Am Vorabend der Sitzung besuchten die Vorstandsmitglieder die Baustelle des Stadions von Nischni Nowgorod, in dem sechs WM-Spiele (unter anderem ein Achtelfinale und ein Viertelfinale) stattfinden werden. Dabei konnten sie die enormen Fortschritte beim Bau der neuen Arena in Augenschein nehmen. Es wurde über den Abschluss der Besichtigungssreisen zu den Spielorten von Russland 2018 diskutiert, ebenso wie über die Fortschritte der Kampagne zum Design des Turniermaskottchens, den Beginn des Auswahlverfarens für die Volunteers für Russland 2018 sowie für den FIFA Konföderationen-Pokal 2017. Das Gremium aus LOK und FIFA unternahm auch den wichtigen Schritt der Festlegung der Standorte für die FIFA Fan Feste™ in den FIFA WM-Städten.

Derzeit haben die Vorbereitungen für den FIFA Konföderationen-Pokal Priorität. In den Stadien für das Turnier werden die letzten Arbeiten erledigt. Die Auslosung des FIFA Konföderationen-Pokals findet am 26. November in Kasan statt.

Die Vertreter von FIFA und LOK beantworteten im Anschluss an die Sitzung zahlreiche Fragen von den Medienvertretern.

**Markus Kattner, Amtierender FIFA-Generalsekretär:

Über die LOK-Vorstandssitzung in Nischni Nowgorod Es war sehr schön, dass wir gestern ein klein wenig von Nischni Nowgorod sehen konnten und einen ersten Eindruck davon bekamen, was die Fans hier in 26 Monaten erwartet. Unsere Vorstandssitzung verlief sehr konstruktiv. Die Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaft in Russland gehen gut voran. Aber es bleibt noch viel zu tun. Daher müssen wir dafür sorgen, dass auch weiterhin so schnelle Fortschritte erfolgen. Auf Grundlage des Feedbacks von unseren Experten – mein Kollege Colin Smith war bei der letzten Planungsreise zu sechs der zwölf Stadien dabei – können wir sicher sagen, dass wir auf gutem Wege sind. Das Team äußerte sich sehr zufrieden über die gute Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen den Teams von LOK, Regierungsbehörden, FIFA und WM-Städten.**

Über das FIFA Fan Fest Der Vorstand hat kürzlich die Standorte für das FIFA Fan Fest 2018 verabschiedet. Sicher erinnern sich einige von Ihnen noch an 2014, als das FIFA Fan Fest in sechs russischen Städten insgesamt mehr als 140.000 Zuschauer anzog, darunter auch Nischni Nowgorod. Das FIFA Fan Fest ist mittlerweile ein sehr wichtiger und ganz besonderer Teil des FIFA WM-Erlebnisses. Hier kommen vergnügte und freundliche Fans zusammen und genießen gemeinsam ihre Liebe zum Fussball. Bevor wir also über unsere Pläne für eine unvergessliche Fussballparty in allen FIFA WM-Städten in Russand sprechen, sollten wir einen Blick auf einige Impressionen von den früheren FIFA Fan Festen werfen.

30 Millionen Menschen haben bis heute das FIFA Fan Fest besucht. Wir freuen uns, dass wir heute mit der Bekanntgabe der elf Standorte für das FIFA Fan Fest in Russland dem Projekt neuen Schwung verleihen können. Nachdem wir schon am Brandenburger Tor in Berlin und an der Copacabana in Rio de Janeiro zusammengekommen sind, bin ich sicher, dass die Fans 2018 einige ihrer besten Erfahrungen an Orten wie dem Sperlingshügel in Moskau, der Strandpromenade in Sotschi und dem Minin-Poscharski-Platz hier in Nischni Nowgorod machen werden.

Colin Smith, FIFA-Wettbewerbsdirektor:

Über den Stand der Vorbereitungen an den Stadien Wir bei der FIFA beobachten die Stadien gemeinsam mit dem LOK, Arena-2018, den FIFA WM-Städten und den Regionen sehr regelmäßig und sehr genau. Bei Projekten von der Größe der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ ist es ganz normal, dass es zu Abweichungen von der Zeitplanung für den Bau kommt, doch mit den derzeitigen zeitlichen Abläufen sind wir zufrieden. Es bleibt noch eine Menge zu tun und wir dürfen keine einzige Minute vergeuden. Doch insgesamt liegen wir im Zeitplan. Wir sind begeistert von dem Engagement und der Unterstützung aller Regionalgouverneure in den FIFA WM-Städten. Ich möchte nochmals wiederholen, dass wir mit der zeitlichen Planung zufrieden sind. Das ist unsere wichtigste Aussage.

Vitaly Mutko, Vorsitzender des Lokalen Organisationskomitees (LOK) für die WM 2018:

Über den aktuellen Stand der WM-Vorbereitungen In diesem Jahr haben die Vorbereitungen auf den FIFA Konföderationen-Pokal für das LOK Vorrang. Das Turnier wird im nächsten Sommer in vier russischen Städten ausgetragen. Derzeit laufen die letzten Phasen der Vorbereitungen für dieses "Festival der Meister". Das Fischt-Stadion in Sotschi wird im Herbst einsatzbereit sein und auch das Stadion in Sankt Petersburg wird noch vor Ende des Jahres fertiggestellt. Die Auslosung der Gruppen für den FIFA Konföderationen-Pokal am 26. November in Kasan wird das herausragende Ereignis des Jahres 2016. Zu den weiteren wichtigen Projekten in diesem Jahr zählt auch der Beginn des Auswahlverfahrens der Volunteers für Russland 2018, der im Mai startet, und natürlich der Abschluss der Kampagne zum Design des Maskottchens. Darüber werden wir im Herbst mehr erfahren.

Valery Shantsev, Gouverneur des Oblast Nischni Nowgorod:

Über die WM-Vorbereitungen in Nischni Nowgorod Die Einwohner von Nischni Nowgorod freuen sich über die Veränderungen, die die Ausrichtung der Weltmeisterschaft mit sich bringt und sind begeistert, dass die Stadt Teil dieser globalen Veranstaltung ist. Wir müssen hart arbeiten, um die hohen Erwartungen zu erfüllen. Der neue Flughafen ist bereits in Betrieb, die drei ersten neuen Hotels für Russland 2018 haben eröffnet und die Bauunternehmen haben mit dem Bau des dritten Zuschauerranges im Stadion begonnen. Eine neue Metrostation wurde gebaut und am Molodyozhny-Prospekt sind Renovierungsarbeiten im Gange. Zudem entstehen in der Region zahlreiche neue Sportanlagen: Die Mannschaftsquartiere und die zugehörigen Fussballplätze bilden eine perfekte Ergänzung der 31 Sport- und Freizeitzentren, die in der gesamten Region betrieben werden. Das Auswahlverfahren für die Volunteers wird im Mai beginnen. Wir erwarten dank der neu gebauten Infrastruktur eine Steigerung der Lebensqualität für die Bevölkerung. Wir freuen uns, dass die LOK-Vorstandssitzung hier stattgefunden hat und sind bereit, derartige Veranstaltungen in Zukunft regelmäßig auszurichten. Die FIFA WM-Städte erhalten durch Russland 2018 einen Entwicklungsschub, da wird Nischni Nowgorod keine Ausnahme sein. Die ganze Stadt fiebert diesem Ereignis entgegen. Wir freuen uns darüber, dass 83 Prozent der Einwohner es begrüßen, dass die Weltmeisterschaft auch hierher kommt.