Nesbitt: Strikte Anweisung, mir keine Autogramme zu holen

"Der Smoking ist gebügelt und der Stylist ist bestellt", so James Nesbitt gegenüber FIFA.com mit Blick auf seine Checkliste vor der Gala FIFA Ballon d'Or. "Ich habe sogar mehrere Smokings zur Auswahl", fügt er vergnügt hinzu. Der nordirische Filmstar wird also bei seinem Debüt in Zürich ganz sicher perfekt gestylt auf der Bühne stehen.

Er gibt allerdings gern zu, dass er durchaus etwas Lampenfieber hat – verständlich für einen leidenschaftlichen Fussballfan, der den Abend in derart illustrer Gesellschaft verbringen wird. "Ich bin schon aufgeregt genug, wenn ich bloß mit Spielern aus meinem Heimatklub in Coleraine zusammentreffe!", so der preisgekrönte Schauspieler.

"Durchaus möglich, dass ich ein bisschen ausflippe oder mir die Tränen kommen, wenn ich Ronaldo sehe", so der Fan von Manchester United mit einem breiten Grinsen. "Eigentlich habe ich zwar vor, ganz ruhig zu bleiben, aber ich bin nicht ganz sicher, ob mir das an dem Abend tatsächlich gelingt."

Nesbitt hat den portugiesischen Star schon einmal kurz getroffen, als er in Moskau den Triumph der Red Devils in der UEFA Champions League verfolgte. Allerdings gibt er zu, dass Sir Alex Fergusons Breakdancing-Einlagen an diesem Abend denkwürdiger waren als sein Zusammentreffen mit Cristiano Ronaldo.

Kate Abdo wird die Show in Zürich gemeinsam mit Nesbitt moderieren. Sie ist bereits zum zweiten Mal in Folge dabei und der Schauspieler verlässt sich darauf, dass sie ihm den Rücken stärkt. "Sie ist eine überaus respektierte Journalistin und sehr cool. Zudem ist Kate leidenschaftlicher Sportfan. Ich hoffe sehr, dass sie mich ein bisschen auf Kurs hält!"

Außerdem ist Abdo äußerst sprachbegabt. Sollten allerdings Paul Pogba, Raphael Varane oder auch Karim Benzema einen Platz in der FIFA/FIFPro-World-XI-Weltauswahl ergattern, könnte auch Nesbitt selbst seine Fremdsprachenkenntnisse ein wenig entstauben. "Vor langer, langer Zeit wollte ich mal Französischlehrer werden, aber daraus wurde dann nichts."

"Außerdem besteht die große Herausforderung gar nicht darin, dass ich mich in Fremdsprachen versuche. Es wird schon schwer genug, meinen nordirischen Akzent zu verstehen", so der Schauspieler, der in der Verfilmung der Hobbit-Trilogie glänzte. Er freut sich jedenfalls schon sehr auf seine Rolle, um die ihn sicher zahllose Fans rund um die Welt beneiden.

"Ich bin ehrlich begeistert, dass ich auf der Bühne mit den Superstars sprechen und ihnen als Fan ein paar Fragen stellen kann. Das ist eine ziemliche Verantwortung. Schließlich stehe ich dort stellvertretend für Millionen Menschen aller Altersstufen aus aller Welt."

Im Gegensatz zu den Fans, die den roten Teppich säumen werden, hat Nesbitt allerdings "strikte Anweisung", sich trotz seiner privilegierten Position nicht auf die Jagd nach Autogrammen zu begeben. "Es wird schwer, dieser Versuchung zu widerstehen. Das wären jedenfalls sehr wertvolle Erinnerungen", zwinkert er.

Trotz dieser Verhaltensmaßregel freut sich Nesbitt sehr darauf, das großartige Fussballjahr und insbesondere die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft in Kanada noch einmal Revue passieren zu lassen. "Kanada war doch einfach unglaublich, oder? Es war einfach ein Riesen-Durchbruch für den Frauenfussball – so viele Spiele vor Rekordkulissen. Ich halte dieses Turnier jedenfalls für eine der größten Erfolgsgeschichten des Jahres."

Im Männerfussball gehören Neymar und Lionel Messi, die mit dem FC Barcelona fünf Titel holten, zu Nesbitts liebsten Erinnerungen, ebenso wie Cristiano Ronaldo, der erneut zahlreiche Rekorde aufstellte. Doch sein ganz persönlicher Höhepunkt wird auf der Bühne fehlen. "Für mich persönlich ist der Erfolg Nordirlands der Höhepunkt des Jahres. Die gelungene Qualifikation für die UEFA EURO 2016 war für mich das Sahnehäubchen."

Für Nesbitt jedenfalls könnte es keinen besseren Start in das kommende Fussballjahr geben als einen Abend in Gesellschaft der größten Stars.