Hassanzadeh: "Wir wollen das Bild von uns im Kopf der Menschen verändern"

Jump to
23. Sept. 2021
  • Der Iraner Ali Hassanzadeh gehört zu den besten asiatischen Futsal-Spielern aller Zeiten

  • Litauen 2021 ist bereits seine vierte Weltmeisterschaft

  • Er wünscht sich mehr Anerkennung für das Team Melli

Im dritten und letzten Spiel in Gruppe F bei der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™ ließ Titelverteidiger Argentinien nur ein einziges Gegentor zu - eines allerdings, das der größten Futsalbühne würdig war. Der Spielzug, der zu diesem Tor führte, begann mit einem Hackentrick und endete mit einem atemberaubenden Heber über einen Verteidiger und den Torwart ins Tor, das nur drei mal zwei Meter groß ist, und das alles aus knapp neun Metern Entfernung. Wäre dieser Treffer von Falcão, Ricardinho oder Ferrão erzielt worden - drei der ganz Großen des Futsal - so hätte die ganze Welt darüber geredet.

Doch der Torschütze war Ali Hassanzadeh, der das Trikot und die Kapitänsbinde der IR Iran trägt, worauf er zweifellos stolz ist, auch wenn dies bedeutet, dass er weitaus weniger bekannt ist als einige der anderen Topstars. Hassanzadeh, der bereits zum vierten Mal an einer FIFA Futsal-WM teilnimmt, hat eine Karrierebilanz wie nur wenige andere und ein Talent, das die meisten anderen Futsalspieler der Welt in den Schatten stellt.

"Ich spreche oft mit meinen Teamkameraden darüber, und sie sagen immer zu mir: 'Würdest du Hassanzadinho, Hassanzadão oder so ähnlich heißen, dann würdest du als einer der besten Spieler der Welt gelten", scherzte der Kapitän des Team Melli im Gespräch mit FIFA.com. Hassanzadeh ist jedoch nicht der Typ, der nach Lob sucht, wie er erklärte: "Ehrlich gesagt ist das für mich nicht so wichtig. Dass ich nicht als einer der Allerbesten angesehen werde, ist für mich nicht frustrierend. Ich versuche einfach, mich auf mein Spiel zu konzentrieren und das, was ich tue, zu genießen. Das reicht mir völlig."

VILNIUS, LITHUANIA - SEPTEMBER 20: Ali Hassan Zadeh of Iran scores their team's first goal during the FIFA Futsal World Cup 2021 group F match between IR Iran and Argentina at Vilnius Arena on September 20, 2021 in Vilnius, Lithuania. (Photo by Alex Caparros - FIFA/FIFA via Getty Images)

Das Bild verändern

Dennoch bleibt die Frage: Wie ist es möglich, dass ein Spieler, der vier Mal die AFC Futsal-Meisterschaft gewonnen hat und ebenso oft als Asiens Spieler des Jahres ausgezeichnet wurde, sowie mit der IR Iran bei der WM 2016 in Kolumbien auf dem dritten Platz landete, so gut wie nie erwähnt wird, wenn es um die besten Futsal-Spieler der Welt geht? Auf diese Frage sagte der Flügelspieler: "Asiatische Mannschaften haben eine ganz eigene Technik und Taktik. Sie spielen ein organisierteres, mannschaftsorientiertes Spiel, das möglicherweise weniger unterhaltsam ist und sich nicht so stark um Starspieler dreht. Das erklärt vielleicht, warum unsere Spieler weniger Beachtung finden als die der großen europäischen und südamerikanischen Teams."

Während sich der bescheidene Hassanzadeh über das mangelnde Lob für seine individuellen Fähigkeiten kaum beklagt, kann er die mangelnde Anerkennung für sein Team nur schwer nachvollziehen. "Meist werden wir nicht zu den Favoriten und den ganz großen Teams im Welt-Futsal gezählt", beklagt Hassanzadeh, der maßgeblich am dritten Platz in Kolumbien 2016 beteiligt war, dem besten Abschneiden einer asiatischen Mannschaft in der Geschichte des Turniers. "Deshalb wollen wir bei der Weltmeisterschaft eine gute Figur machen. Die WM zeigt uns, wo wir im Vergleich zu den anderen Teams stehen, und sie verschafft uns mehr Aufmerksamkeit als jedes andere Turnier. Wir sind hier, um die Art und Weise zu ändern, wie die Leute uns sehen, um die Meinung der Leute über asiatische Mannschaften und insbesondere über das Team der IR Iran zu ändern."

VILNIUS, LITHUANIA - SEPTEMBER 20: Damian Stazzone of Argentina celebrates with team mates after scoring their team's second goal during the FIFA Futsal World Cup 2021 group F match between IR Iran and Argentina at Vilnius Arena on September 20, 2021 in Vilnius, Lithuania. (Photo by Alexander Scheuber - FIFA/FIFA via Getty Images)

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

Highlights: IR Iran - Argentinien

20. Sept. 2021

Ein ganz besonderer Moment

Neben dem Wunsch nach mehr Anerkennung hat das Team Melli vor dem Achtelfinale gegen Usbekistan noch eine weitere Motivationsquelle: die Erinnerungen an die Halbfinalniederlage gegen Russland in der Nachspielzeit bei der WM 2016 in Kolumbien. "Die meisten der Spieler, die hier dabei sind, standen an diesem Tag auf dem Spielfeld", so Hassanzadeh. "Wir sprechen oft darüber und erinnern uns daran, wie schmerzhaft es war. Das wollen wir nicht noch einmal durchmachen. Wir haben uns höhere Ziele gesteckt, aber wir müssen auch realistisch bleiben. Die Spiele werden immer härter und alle Teams immer professioneller. Wir wissen, dass es schwer werden wird, aber unser Ziel ist es, einen Schritt weiter zu kommen als in Kolumbien, nämlich ins Finale."

Falcao #12 of Brazil tries for a bicycle kick as Hamid Ahmadi #5 of Iran

FIFA Futsal World Cup Colombia 2016

FIFA Futsal-WM 2016: Brasilien - Iran (2:3 n.S.)

22. Sept. 2016

Obwohl die Iraner vor fünf Jahren das Endspiel nur knapp verpassten, gelang ihnen ein grandioser Einzug ins Halbfinale, nachdem sie bereits im Achtelfinale den Titelverteidiger und Turnierfavorit Brasilien ausgeschaltet hatten. Es war ein unvergesslicher Erfolg, der durch die Tatsache, dass es das letzte Spiel in der Karriere des legendären Falcão war, noch verstärkt wurde. "Es war ein ganz besonderer Moment", erinnerte sich Hassanzadeh, der an diesem Tag ein Tor zum Sieg beitrug. "Niemand hätte damit gerechnet, dass wir Brasilien schlagen könnten. Es war jedoch auch ein Spiel der gegensätzlichen Gefühle. Wir freuten uns natürlich riesig über unseren Sieg gegen die beste Mannschaft der Welt, aber wir waren auch traurig, dass wir Falcão, den spektakulärsten Spieler, den der Futsal je hervorgebracht hat, nie wieder auf dem Spielfeld sehen würden."

Irans WM-Teilnahme 2016 war aus diesem und anderen Gründen unvergesslich. Die WM 2021 indes könnte tatsächlich mit dem Titelgewinn und weltweiter Anerkennung enden, und das alles unter einem Kapitän, der nicht Hassanzadão oder Hassanzadinho heißt, sondern Ali Hassanzadeh, einer der besten Spieler der Welt.

BUCARAMANGA, COLOMBIA - SEPTEMBER 21:  Ali Hassan Zadeh #7 is congratulated by teammate Mohammad Keshavarz #4 after Zadeh tied the game at 3-3 as Falcao #12 of Brazil hangs his head during round of 16 match play in the 2016 FIFA Futsal World Cup at Coliseo Bicentenario on September 21, 2016 in Bucaramanga, Colombia. Brazil and Iran played to a 4-4 draw after full-time. Iran went on to defeat Brazil 3-2 on penalty kicks.  (Photo by Victor Decolongon - FIFA/FIFA via Getty Images)