Adam Ryan erlebte einen Schicksalsschlag, der ihn bis heute antreibt

  • Ein schwerer Verlust veränderte sein Leben

  • Der Schotte nutzt einen Schicksalsschlag als Motivation

  • Hier ist Adam Ryans Story

Kurz vor Beginn der Saison 2018/2019 sagte Richard Buckley, Kommentator beim FIFA eWorld Cup 2018, in einem Interview: "2019 könnte Adam Ryans Break-Out Saison werden."

Der 17-Jährige hat bereits gezeigt, was er zu leisten vermag: Beim Gothia eCup belegte er den dritten Platz und in Großbritannien wurde er Erster in der PS4 Gfinity Elite Series. Mit seinen konstant starken Leistungen in der Wochenendliga mit zwei 30:0-Bilanzen sicherte er sich einen Platz unter den 200 besten Spielern in der [FIFA 19 Global Series-Rangliste](https://fifa.gg/).

Aktuell geht er für Bundled eSports an den Start. Bundled stellt ihm optimale Unterstützung zur Verfügung, damit er auf höchstem Niveau spielen kann. Dafür ist er sehr dankbar. Er sagt: "Meine Trainer bei Bundled sind mittlerweile so etwas wie meine Familie. Sie verschaffen mir fantastische Möglichkeiten und sorgen dafür, dass ich die besten Bedingungen und das beste Equipment zur Verfügung habe, damit ich mein Potenzial voll ausschöpfen kann."

Doch dann veränderte ein tragisches Ereignis dies alles. Adams Großvater verstarb vor vier Jahren an Weihnachten – ein schwerer Schlag für den Youngster. "Um diese Jahreszeit stehe ich immer etwas neben mir. Ich kann gar nicht richtig Weihnachten feiern, denn es ist einfach nicht mehr das gleiche Gefühl", so Adam.

Diese Motivation half ihm dabei, sich 2018 kontinuierlich zu steigern. Mittlerweile wird er bei Turnieren stets zum erweiterten Favoritenkreis gezählt.

Wir alle sind gespannt, was die kommenden Jahre für Adam Ryan bereithalten und wünschen ihm viel Glück und alles Gute! Vielen Dank, dass Sie mitmachen und Ihre Story unter dem Hashtag #FIFAisLimitless mit uns teilen.