Frankreich kehrt in die Top 3 zurück

21. Okt. 2021
  • Im Oktober wurden 160 Länderspiele absolviert

  • England gehört nicht mehr zum Spitzentrio in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste

  • Neuseeland und Indonesien verbuchen die größten Verbesserungen

Im vergangenen Monat standen zahlreiche Qualifikationsspiele für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ auf dem Programm, daneben einige Freundschaftsspiele sowie die letzte Runde der UEFA Nations League. Insgesamt wurden 160 Länderspiele ausgetragen, mit entsprechenden Auswirkungen auf die am 21. Oktober erscheinende FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. Der Thron Belgiens (1., unverändert) wackelt zwar ein wenig, doch die Roten Teufel halten sich trotz der Niederlagen in der UEFA Nations League gegen Frankreich (3., +1) und Italien (4., +1) an der Spitze der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. Die Bleus und die Azzurri sind die einzigen Teams in den Top 5, die sich verbessern konnten. Brasilien (2., unverändert) belegt weiterhin Platz zwei und ist bis auf 12 Punkte an den Weltranglistenersten herangerückt. England (5., -2) hat zwei Plätze verloren. Im oberen Bereich der Tabelle haben Spanien (7., +1) und Portugal (8., -1) die Plätze getauscht. Deutschland (12., +2) verbesserte sich um zwei Plätze und zog an den Vereinigten Staaten (13., unverändert) vorbei. Uruguay (15., -3) muss die größte Verschlechterung aller Teams in den Top 20 hinnehmen. Einige Teams im oberen Mittelfeld konnten sich ebenfalls deutlich verbessern. So verbuchten Marokko (29., +4), Russland (33., +4), Ägypten (44., +4), Saudiarabien (49., +7) und Südafrika (66., +7) dank zweier Erfolge in den WM-Qualifikationsspielen für Katar 2022 deutliche Sprünge. Weiter unten konnten einige andere Teams indes noch größere Verbesserungen bejubeln: Neuseeland (111., +10) und Indonesien (165., +10) gelang die größte Verbesserung des Monats. Die Zentralafrikanische Republik (115., +9) und Kambodscha (170., +8) konnten sich ebenfalls deutlich verbessern. Die nächste Ausgabe der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste wird am 25. November 2021 veröffentlicht.

WeltranglistenersterBelgien (unverändert)
Neu in den Top 10-
Nicht mehr in den Top 10-
Gesamtzahl bestrittener Länderspiele160
Am meisten absolvierte LänderspieleIndien, Nepal (je 5)
Größte Verbesserung nach PunktenIndonesien (plus 28,56 Punkte)
Größte Verbesserung nach PlätzenIndonesien, Neuseeland (plus 10 Plätze)
Größte Verschlechterung nach PunktenChinese Taipei (minus 28,56 Punkte)
Größte Verschlechterung nach PlätzenNordirland (minus 11 Plätze)
Neu gelistet-
Nicht mehr gelistet-
Aufgrund fortgesetzter Inaktivität nicht gelistete MannschaftenCook-Inseln