Das Finale in Kaunas begeistert einheimische Fussballstars und die Futsal-Community

  • Kaunas bereitet sich auf das Halbfinale und Finale der WM in Litauen vor

  • Ein ehemaliger Champions-League-Gewinner und Ex-Bundesliga-Stürmer mischen sich unter die heimischen Fans

  • Die Futsal-Community der Stadt, darunter ein Brasilianer, fiebern den Begegnungen entgegen

Millionen von Fans auf der ganzen Welt haben die spannenden K.o.-Spiele der FIFA Futsal-Weltmeisterschaft 2021™ – das erste große FIFA-Turnier in Litauen – am Fernseher verfolgt, aber auch bei der lokalen Fussball- und Futsal-Gemeinde ist das Turnier ein großer Erfolg.

Unter den begeisterten Zuschauern befinden sich auch ein ehemaliger UEFA Champions-League Gewinner, ein Ex-Stürmer aus der deutschen Bundesliga und ein Brasilianer, der seit Jahren im Baltikum lebt und versucht, den Futsal dort weiterzuentwickeln. FIFA.com sprach mit ihnen über ihre bisherigen Eindrücke vom Turnier, die bevorstehenden Partien und die Zukunft des Sports.

Ein berühmter Portugal-Fan

Wenn man an den FC Porto unter Trainer José Mourinho denkt, der in den Jahren 2003 und 2004 alles gewann – zuerst den UEFA-Pokal und im darauffolgenden Jahr die UEFA Champions-League – ist Edgaras Jankauskas vielleicht nicht der erste Name, der einem in den Sinn kommt, aber auch er hat damals seinen Teil dazu beigetragen. Zum Beispiel holte der Stürmer bei Manchester United den Freistoß heraus und ermöglichte somit Costinha, in letzter Minute den Ausgleich zu erzielen und Porto für die nächste Runde zu qualifizieren, worauf Mourinho seinen berühmten Lauf die Seitenlinie entlang zelebrierte.

FIFA Futsal World Cup Lithuania 2021 Official Draw

Nach seinem Karriereende hat Jankauskas jetzt die Zeit, das portugiesische Spiel zu genießen. Er war am Montag live in seiner Heimatstadt Vilnius dabei, als die Selecção das Quinas ein brillantes Comeback gegen Spanien feierte und sich am Ende für das Halbfinale qualifizieren konnte. Das Spiel hinterließ bei dem Litauer, der in seiner aktiven Zeit auch bei Real Sociedad und Benfica spielte, einen sehr guten Eindruck.

"Wir hatten die Möglichkeit, die Crème de la Crème im Futsal zu sehen, die besten Spieler der Welt. Es war zwar nur ein Viertelfinale, aber von der Qualität hätte es locker das Halbfinale oder das Finale sein können. Leider musste eine der beiden Mannschaften verlieren", bedauert Jankauskas, der schon an der offiziellen Auslosung des Turniers teilgenommen hatte. "Ich glaube, Portugal hat jetzt die große Chance, es bis zum Ende zu schaffen, da die Gegner ihrer Seite etwas leichter erscheinen."

VILNIUS, LITHUANIA - SEPTEMBER 27: Andre of Portugal celebrates with Ricardinho after scoring their team's first goal during the FIFA Futsal World Cup 2021 Quarter Final match between Spain and Portugal at Vilnius Arena on September 27, 2021 in Vilnius, Lithuania. (Photo by Alexander Scheuber - FIFA/FIFA via Getty Images)

FIFA Futsal-Weltmeisterschaft Litauen 2021™

Highlights: Spanien - Portugal

27. Sept. 2021

Jankauskas ergänzte, er werde Portugal im Rest des Turniers die Daumen drücken, hat aber auch den Sport selbst unter die Lupe genommen: "Es ist ein sehr dynamisches Spiel und diejenigen, die die Viertelfinale in den Arenen live gesehen haben, waren sicher sehr begeistert. Ballkontrolle, Bewegung, Tricks – es gab für jeden Fussballer etwas zu bewundern und zu lernen und für jedes Kind sicher etwas, was man üben und nachmachen kann."

Großartige erste Eindrücke

Die letzten vier WM-Spiele werden in Kaunas ausgetragen, Heimatstadt eines weiteren ehemaligen litauischen Stürmerstars: Valdas Ivanauskas, der in den 1990er Jahren beim Hamburger SV spielte und dort für einige noch immer Kultstatus genießt. Der jetzige Trainer der litauischen Fussball-Nationalmannschaft hat sich die Zeit genommen, um sich Futsal anzusehen – eine völlig neue Erfahrung für ihn.

"Ich bin total begeistert. Vor allem das Viertelfinale RFU gegen Argentinien, das ich gesehen habe, war wirklich fantastisch. Die Qualität, das technische Niveau und die Geschwindigkeit des Spiels haben mich wirklich positiv überrascht", sagte Ivanauskas, der die Partie nicht nur als Zuschauer, sondern natürlich auch aus Sicht eines Trainers betrachtete. "Ich glaube, Futsal könnte gerade für die jungen Spieler nützlich sein, um in jungen Jahren ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Ich habe selbst als Spieler eine etwas andere Version von Hallenfussball gespielt, aber auch das hat ungemein dazu beigetragen, meine Technik zu verbessern."

Ivanauskas betonte, er sei stolz darauf, zum ersten Mal eine FIFA-Endrunde in seiner Heimatstadt zu haben. "Wir haben eine der besten Arenen in Europa, die Organisation des Turniers war wirklich großartig und wir haben die einmalige Gelegenheit, die besten Spieler der Welt zu sehen", schwärmte der litauische Trainer. "Auch wenn die Pandemie den Fans die Teilnahme etwas erschwert hat, hoffe ich, dass diejenigen, die können, ihre letzten Chancen zum Arenabesuch nutzen, denn wir sollten jeden Moment dieses großartigen Spektakels genießen. Wir sind sehr stolz, dass wir hier eine solche Veranstaltung austragen dürfen."

Die brasilianische Gemeinde von Kaunas

Die FIFA Futsal-WM hat nicht nur die Fussballstars angezogen, sondern auch der lokalen Futsal-Community die letzten Wochen besonders versüßt.

Der Brasilianer Guilherme Wendt Ferreira lebt seit einem Jahrzehnt in Kaunas und spielte in den letzten Jahren mit dem Futsal-Team Žalgiris Kaunas (ehemals Vytis), dem fünfmaligen litauischen Meister und dem bei der letzten Auslosung der UEFA Futsal Champions League an Position 9 gesetzten Club. Das ist umso bemerkenswerter, da das Team bis 2016 ein kompletter Amateurverein war und noch nie einen Titel gewonnen hatte, als Ferreira und der einheimische Geschäftsmann Darius Gurskis sich zusammentaten, um dieses ehrgeizige Projekt in Angriff zu nehmen.

Was für ein Gefühl ist es, jetzt die FIFA Futsal-Weltmeisterschaft vor der Haustür zu haben? "Für mich ist es wie Disneyland für Kinder! Es ist eines der Dinge, die ich sicherlich niemals vergessen werde. Den ganzen letzten Monat und vor allem in den nächsten Tagen fühlt es sich an, als wäre Kaunas die Futsal-Hauptstadt der Welt. Und das ist jetzt meine Heimatstadt", freut sich Ferreira.

Seine brasilianischen Mitspieler und Trainer von Žalgiris können sich auf ein wunderbares Erlebnis in ihrer Wahlheimat freuen – das Halbfinale Brasilien gegen den südamerikanischen Erzrivalen Argentinien – ein Spiel, das weit über Futsal und Sport hinausgeht.

KLAIPEDA, LITHUANIA - SEPTEMBER 16: Fans of Brazil show support for their team during the FIFA Futsal World Cup 2021 group D match between Brazil and Czech Republic at Klaipeda Arena on September 16, 2021 in Klaipeda, Lithuania. (Photo by Tullio Puglia - FIFA/FIFA via Getty Images)

"Wir Brasilianer verlieren nicht gerne gegen Argentinien, nicht einmal bei Stein, Schere, Papier", scherzt Ferreira. "Für manche ist das Spiel vielleicht sogar noch wichtiger als der WM-Sieg selbst! Die Rivalität ist in jeder Sportart gigantisch. Da sich Argentinien im Futsal enorm weiterentwickelt hat, sind sie auch in diesem Spiel ein sehr ernst zu nehmender Gegner geworden."

Bei aller Rivalitäten hofft er, dass die WM das den Futsal im Land bekannter gemacht hat, eine Wirkung, die er bereits jetzt spürt. "Menschen, mit denen ich spreche, und die noch nie vorher von Futsal gehört hatten – jetzt kennen sie es. Ich hoffe, der Rest der Futsal-Welt hat die erstklassigen Arenen hier gesehen. Die WM hat Litauen auf die Futsal-Landkarte gebracht", ergänzt der Brasilianer und fügt hinzu, dass das Turnier die Entwicklung des Spiels vorantreiben könnte, besonders, da in den letzten Jahren erste Futsal-Vereine in Litauen entstanden sind.

"Die Kinder können zu den Spielen kommen und die Futsal-Topstars aus nächster Nähe sehen. Sie können auch erkennen, dass einige der großen Fussballstars im Futsal begonnen haben. Für mich ist es einfach nur fantastisch. Ich hoffe, dass die Leute auch anfangen, ihre Kinder zu Futsal-Vereinen zu bringen", resümiert er.

KAUNAS, LITHUANIA - SEPTEMBER 26: Fans of Argentina look on during the FIFA Futsal World Cup 2021 Quarter Final match between Football Union of Russia and Argentina at Kaunas Arena on September 26, 2021 in Kaunas, Lithuania. (Photo by Angel Martinez - FIFA/FIFA via Getty Images)