FIFA startet Leitlinien zur Unterstützung nachhaltiger Baupraktiken in den Mitgliedsverbänden

24. Nov. 2021
  • Die Leitlinien für grünes Bauen und die Leitlinien für Technische Entwicklungszentren sind jetzt online verfügbar

  • Die beiden Dokumente bieten den Mitgliedsverbänden und der gesamten Fussballgemeinschaft wichtige Grundsätze und Fallstudien zu nachhaltigem Bauen und Management

  • Die neuen Bildungsinstrumente werden es den Mitgliedsverbänden ermöglichen, die neuesten Umweltstandards zu erfüllen

Beim Bau von Spielfeldern, Stadien und Technischen Zentren ist es wichtig, dass Mitgliedsverbände, die Mittel aus dem FIFA-Entwicklungsprogramm FORWARD beantragen, sich an die Grundsätze des nachhaltigen Bauens halten. Um sie dabei zu unterstützen, hat die FIFA nun zwei neue Berichte lanciert, nämlich die Leitlinien für grünes Bauen und die Leitlinien für Technische Entwicklungszentren. Die Leitlinien für grünes Bauen bieten Fachleuten aus der ganzen Welt Fallstudien und detaillierte Informationen über die Grundsätze des grünen Bauens. Diese Leitlinien wurden mit Unterstützung von Experten und spezialisierten Architekten entwickelt und ermöglichen es Architekten und Fachleuten im Bereich der Fussballentwicklung, von den notwendigen Schritten zu profitieren, um Gebäude zu realisieren, die internationalen Standards entsprechen. Die Leitlinien für Technische Entwicklungszentren sind ein Referenzdokument für nationale und regionale Fussballverbände sowie für Vereine, die ein modernes technisches Zentrum bauen wollen und dabei die Grundsätze der Nachhaltigkeit beachten wollen, die jede Sportanlage in der heutigen Zeit erfüllen sollte.

Zur Unterstützung der Umsetzung dieser Richtlinien und um so nah wie möglich bei den Bedürfnissen aller Interessengruppen zu sein, veranstaltet die FIFA eine Reihe virtueller Workshops für ihre Mitgliedsverbände. In der vergangenen Woche nahmen Vertreter aus 22 Ländern der Karibik sowie der Karibischen Fussballunion und der CONCACAF an einer dieser Sitzungen teil, wobei sie die Möglichkeit hatten, sich von Experten beraten zu lassen und ihre spezifischen Bedürfnisse mitzuteilen. In den vergangenen Monaten haben bereits Workshops stattgefunden, um den Mitgliedsverbänden aus Afrika und Ozeanien die Leitlinien für technische Entwicklungszentren vorzustellen, wobei der Schwerpunkt auf den Mitgliedsverbänden lag, die laufende oder geplante Projekte für technische Zentren haben, die durch das FIFA-Entwicklungsprogramm FORWARD finanziert werden. Kenny Jean-Marie, FIFA-Direktor Mitgliedsverbände, sagte: "Diese neuen Publikationen stehen im Einklang mit der Vision der FIFA, den Fussball wirklich global zu machen, indem wir nachhaltig in die Entwicklung unseres Sports in allen 211 Mitgliedsverbänden investieren." Die Vertreter der Mitgliedsverbände, die während der Sitzungen befragt wurden und aktiv an den Seminaren teilgenommen haben, zeigten sich sehr zufrieden: "Ein sehr interessanter und umfassender Workshop, der genau zu den Plänen des AVB passt. Vor allem die Richtlinien für das grüne Bauen und die Technischen Zentren waren klar und werden uns die Unterstützung geben, die wir für unsere Projekte brauchen", sagte der Präsident des Fussballverbands von Aruba, Randolf Lacle.