FIFA-Präsident Infantino erlebt spektakulären Auftakt des FIFA-Arabien-Pokals™

  • Der FIFA-Präsident besucht an Tag 1 mehrere Spiele in Katar

  • Der Emir von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani, eröffnet das Turnier

  • Infantino spricht von "einem fantastischen Fest des arabischen und des Weltfussballs"

Unter den 47.813 Zuschauern im gut gefüllten Al-Bayt-Stadion fanden sich FIFA-Präsident Gianni Infantino, das katarische Staatsoberhaupt Tamim bin Hamad Al Thani, verschiedene Staats- und Regierungschefs sowie Präsidenten der Mitgliedsverbände zur Eröffnungsfeier des FIFA-Arabien-Pokals 2021™ ein.

Die spektakuläre Zeremonie spann einen historischen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart und sendete ein Zeichen der Einheit an die arabische Welt. Nach dem Besuch mehrerer Spiele der Gruppen A und B, darunter dem Eröffnungsspiel von Gastgeber Katar gegen Bahrain, zeigte sich FIFA-Präsident Gianni Infantino vom Auftakt des neuen Turniers beeindruckt:

"Ich bin heute sehr glücklich. Es ist ein fantastisches Fest des Fussballs – des arabischen Fussballs und des Weltfussballs. Die Stadien sind wirklich großartig und alle freuen sich auf dieses Turnier und die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr." Tamim bin Hamad Al Thani eröffnete den FIFA-Arabien-Pokal 2021™ und richtete dabei Grußworte an alle teilnehmenden Mannschaften: "Hiermit erkläre ich den FIFA-Arabien-Pokal 2021 für eröffnet. Ich wünsche allen Nationalteams viel Glück. Wir heißen alle Araber in Doha willkommen."

Das Eröffnungsspiel fand im Al-Bayt-Stadion statt, dessen Architektur den historischen Zelten der Nomadenvölker in Katar und der Golfregion nachempfunden ist. FIFA-Präsident Gianni Infantino würdigte die einzigartige Spielstätte, dessen Name vom arabischen Wort für Haus abgeleitet ist:

"In diesem Haus sind alle vereint, in diesem Haus kommen alle zusammen. Das Stadion ist ein Symbol dessen, wofür die FIFA-Weltmeisterschaft steht. Der Arabien-Pokal gibt heute schon einen Vorgeschmack auf die WM im nächsten Jahr – Menschen aus aller Welt werden hier zusammenkommen und vereint sein." "Wir schätzen es sehr, dass die Spiele in einem so wunderschönen und symbolträchtigen Stadion ausgetragen werden. Das wird auch für den Erfolg der Weltmeisterschaft entscheidend sein", sagte der FIFA-Präsident weiter. Dann sprach Infantino über die Bedeutung des FIFA-Arabien-Pokals für die Menschen in der Region: "Ich bin überglücklich, dass wir den FIFA-Arabien-Pokal ins Leben rufen konnten. Diese FIFA-Veranstaltung, dieses FIFA-Turnier ist von großer Bedeutung. Es bringt über 450 Millionen Menschen zusammen, die eine große Leidenschaft für den Fussball haben. Menschen, die nicht nur durch die arabische Sprache vereint sind, sondern auch durch die universelle Sprache des Fussballs." "Es ist wichtig, dass wir im Fussball derartige Turniere und Veranstaltungen fördern, denn die Rivalität zwischen den Ländern in der arabischen Welt ist etwas ganz Besonderes. Wir haben bereits in den Auftaktspielen gesehen, wie die Menschen mitfiebern. Wir werden das auch in den kommenden Begegnungen des Arabien-Pokals erleben dürfen. Das macht den Fussball so besonders", so Infantino weiter.