FIFA beginnt Inspektionsbesuche der Bewerberstädte für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

9. Sept. 2021
  • Erste Inspektionsrunde vom 15. bis 23. September 

  • FIFA-Delegation besucht neun Bewerberstädte in den USA – Start in Boston, Abschluss in Miami

Nach mehreren virtuellen Seminaren und einem fortwährenden Austausch zu verschiedensten technischen Fragestellungen beginnt die FIFA am 15. September mit den ersten Inspektionsbesuchen der Bewerberstädte für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™. Diese erste Inspektionstour führt während neun Tagen in folgende Städte in den USA: Boston, Nashville, Atlanta, Orlando, Washington DC, Baltimore, New York/New Jersey, Philadelphia und Miami.

Die weiteren Bewerberstädte in den USA sowie jene in Kanada und Mexiko werden bis Ende November besucht. Die Inspektionen sind ein wichtiger Schritt zur Auswahl der besten Spielorte für das Turnier. Das stark umkämpfte Auswahlverfahren soll bis zum 1./2. Quartal 2022 abgeschlossen sein.

Die Gesamtdelegation wird von FIFA-Vizepräsident und Concacaf-Präsident Victor Montagliani geleitet und umfasst FIFA-Experten aus verschiedensten Bereichen, darunter Spielortmanagement, Stadion- und Stadtinfrastruktur, Teamanlagen, Kommerzielles, Bewerbung und Recht.