Die Vorschau auf das Achtelfinale: Südamerika-Kracher im Fokus

Weiter zu
21. Sept. 2021
  • Titelverteidiger Argentinien steht gegen Paraguay vor schwerer Aufgabe

  • Zusätzliche familiäre Würze beim Duell zwischen Brasilien und Japan

  • Neun Nationen wollen erstmals den Sprung ins Viertelfinale schaffen

Spiele

Mittwoch, 22. September RFU – Vietnam, Vilnius Venezuela – Marokko, Kaunas

Donnerstag, 23. September Brasilien – Japan , Kaunas Argentinien – Paraguay, Vilnius Kasachstan – Thailand, Kaunas

Freitag, 24. September Usbekistan – IR Iran, Vilnius Portugal – Serbien, Kaunas Spanien – Tschechische Republik, Vilnius

Schlüsselpunkte

Ausrutscher vorprogrammiert Brasilien, Portugal, die RFU und Spanien sind die großen Favoriten auf das Weiterkommen, aber Vorsicht: Im Achtelfinale gab es schon die ein oder andere Überraschung. So schieden bei der WM 2016 in Kolumbien mit Brasilien und Italien gleich zwei Titelfavoriten überraschend gegen die IR Iran bzw. Ägypten aus.

Vater und Sohn PC de Oliveira führte 2008 Brasilien mit Superstar Falcão zum Titelgewinn. Nun tritt sein Sohn Arthur in den Farben Japans gegen Brasilien an. Die Nummer 15 der Samurai Blue ist überzeugt, dass in den Reihen der Seleção die drei besten Spieler der Welt stehen: "Für mich sind Dyego, Ferrão und Pito, der sich geradezu unglaublich gesteigert hat, die besten der Welt", sagte er gegenüber FIFA.com.

Brüder wollen Brüdern nacheifern Die Gebrüder Vaporaki verhalfen Argentinien vor fünf Jahren zum Gewinn der Trophäe. Jetzt wollen die Salas-Geschwister Paraguay helfen, dasselbe zu erreichen. Javier Salas und Constantino Vaporaki spielen in Italien, während Juan Salas von ElPozo Murcia regelmäßig auf Klubebene gegen verschiedene Argentinier antritt. Die Begegnungen zwischen diesen beiden Teams sind oft sehr eng. Im Halbfinale des südamerikanischen Qualifikationsturniers für Litauen 2021 siegte die Albiceleste gegen die Albirroja mit 2:0. Gelingt Usbekistan auf der Weltbühne eine Revanche? Die IR Iran und Usbekistan sind bereits drei Mal im Finale des AFC Futsal-Asienpokals aufeinandergetroffen. Die Iraner gewannen alle drei Spiele, das letzte Mal 2016 mit 2:1 nach zwischenzeitlichem Rückstand. Kann das Team von Bakhodir Akhmedov auf der größten aller Bühnen Revanche nehmen?

Neun Teams wollen Neuland betreten Die Tschechische Republik, Japan, Kasachstan, Marokko, Serbien, Thailand, Usbekistan, Venezuela und Vietnam wollen erstmals das Viertelfinale einer FIFA Futsal-WM erreichen. Von den drei Mannschaften, die in Litauen ihr Turnierdebüt feierten, ist nur noch Venezuela im Rennen.

Das Rennen um den Goldenen Schuh Ferrão liegt derzeit mit sechs Treffern vorn, dicht gefolgt von Alan Brandi mit fünf sowie Arthur und Adolfo Fernandez mit jeweils vier Treffern. Diese Torjäger wollen ihre Trefferquote in einer Phase erhöhen, in der meist Tore am Fließband fallen. Brasilien erzielte 2012 im Achtelfinale 16 Tore und Aserbaidschan schlug Thailand vor fünf Jahren in einem wahren Krimi mit insgesamt 21 Toren.

Zitat

"Es wäre ein Traum, gegen Douglas zu spielen. Jeder Spieler träumt davon, gegen seinen Helden anzutreten, und es wäre noch fantastischer, dies bei einer Weltmeisterschaft zu tun. Anaskhon Rakhmatov (Usbekistan) über ein mögliches Aufeinandertreffen mit dem kasachischen Topstar im Viertelfinale

Empfehlungen der Redaktion