Die Seychellen, eine überaus fussballbegeisterte Inselnation

  • In unserer Serie 'Das globale Spiel' nehmen wir heute den Fussball auf den Seychellen ins Visier

  • Die Seychellen sind mit weniger als 100.000 Einwohnern der kleinste Mitgliedsverband in Afrika

  • Doch die Leidenschaft für den Fussball ist hier mindestens ebenso groß wie bei der Konkurrenz

Während am vergangenen Wochenende die Augen der Fussballwelt zumeist auf Lissabon und das Finale der UEFA Champions League zwischen Bayern München und Paris Saint-Germain gerichtet waren, sorgte ein anderes Finale auf einem Archipel mit nicht einmal 100.000 Einwohnern weit weg in Afrika ebenfalls für Fussball-Leidenschaft.

Im mit großer Spannung erwarteten Finale um den Pokal der Seychellen traf der FC Foresters, der wenige Tage zuvor erstmals den Meistertitel gewonnen hatte, auf den vorherigen Meister FC Côte d'Or. Das Spiel hielt, was es versprach und bot große Dramatik, als der FC Foresters nach Rückstand noch mit 4:2 gewann.

"Wir haben das Double geschafft! Das ist historisch, einfach großartig! Und wenn man bedenkt, wie lang und kompliziert die Saison wegen des Coronavirus war, sind wir ganz besonders stolz auf diesen Erfolg. Die Saison wurde für volle vier Monate unterbrochen", so Jean Tigana Hajatiana, der Kapitän des FC Foresters, der aus Madagaskar stammt, gegenüber FIFA.com. "Leider konnten wir die beiden Titel wegen des Virus nicht angemessen mit unseren Fans feiern. Doch zumindest konnten wir ihnen damit viel Freude schenken!"

Hätten Sie's gewusst?

In der 1979 gegründeten Liga der Seychellen treten zehn Teilnehmer gegeneinander an. Es gibt auch eine zweite und eine dritte Liga, bestehend aus acht bzw. zehn Klubs. Der erfolgreichste Klub der Seychellen ist der FC Saint Louis (14 Meistertitel).

Sport an paradiesischen Stränden

Auch die entlegene Inselgruppe im Indischen Ozean ist wie der Rest der Welt von der COVID-19-Pandemie betroffen. Gleichzeitig teilen die Insulaner allerdings auch ihre enorme Fusball-Leidenschaft mit dem Rest der Welt. "Ich weiß sehr gut, wie leidenschaftlich die Fans in Europa sind. Aber hier bei uns ist der Fussball mindestens ebenso populär", bekräftigt Tigana. "Natürlich haben wir auch noch Volleyball und Schwimmen. Das sind die klassischen Sportarten, die wir am Strand betreiben!"

Über die Strände der Seychellen muss man nicht viele Worte verlieren. Wer an die Inselgruppe denkt, hat unweigerlich Bilder von schneeweißen Sandstränden und türkisfarbenem Meer vor Augen. Die Inselgruppe mit 155 Inseln im Indischen Ozean, nördlich von Madagaskar und südöstlich der Malediven gelegen, mutet wie ein Paradies aus dem Bilderbuch an. "Die Strände gelten als die schönsten der Welt. Ich kenne die Strände von Madagaskar gut und die sind schon fantastisch. Aber ich muss zugeben, dass sie von denen der Seychellen tatsächlich noch übertroffen werden", so der zweimalige madagassische Nationalspieler. "Dafür ist Madagaskar allerdings besser im Fussball!"

Tatsächlich haben die Seychellen noch keine ähnlichen Erfolge wie das südliche Nachbarland erreicht. Während Madagaskar noch im Rennen um einen Platz bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ ist und an der letzten Auflage des CAF Afrikanischen Nationen-Pokals teilgenommen hat, finden sich bei den Seychellen keine vergleichbaren Erfolge. Den bislang einzigen Titel holte das Land bei den Indian Ocean Islands Games 2011 nach Siegen gegen Mauritius, die Malediven und La Réunion.

Hätten Sie's gewusst?

Es hat bereits ein Akteur von den Seychellen an einer FIFA Fussball-WM™ teilgenommen, nämlich Eddy Maillet, der als Schiedsrichter mehrere Partien bei Südafrika 2010 leitete.

okwd6ziygtwl4rkajem3.jpg

Hätten Sie's gewusst?

Bei ihrem allerersten Qualifikationsspiel für eine FIFA Fussball-WM™ gelang den Seychellen im Vorfeld von Korea/Japan 2002 ein Unentschieden. Vier Jahre später schafften sie gegen Sambia erneut einen Punktgewinn. Dem ersten Sieg läuft das Team allerdings immer noch hinterher.

"Ich bin jetzt schon seit zehn Jahren hier und kann bestätigen, dass es an Talent auf den Seychellen nicht mangelt. Was jedoch fehlt, sind eine gute Infrastruktur, Trainingsmöglichkeiten und Ausrüstung", so Tigana. Die Folgen davon sind beim Nationalteam nicht zu übersehen. Derzeit rangieren die Seychellen auf Platz 202 der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In der WM-Qualifikation für Katar 2022 scheiterte das Team gegen Ruanda (Gesamtresultat 0:10) und in der Qualifikation für die Afrikameisterschaft 2021 gegen Südsudan (Gesamtresultat 1:3).

Doch selbst solche Misserfolge können die Fussball-Leidenschaft der Menschen auf den Seychellen nicht mindern.

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie 'Das globale Spiel' über Fussball weit abseits des Rampenlichts.