Auslosung zeichnet Weg für WM-Aspiranten aus Ozeanien vor

  • Vorrunde der OFC findet vom 14. bis 30. März 2022 in Katar statt 

  • In einem Miniturnier steht ein Ticket für die interkontinentale Playoff-Runde im Juni 2022 auf dem Spiel

Nach der OFC-Vorrundenauslosung für die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™, die heute im Home of FIFA in Zürich (Schweiz) stattfand, ist der Weg für die WM-Aspiranten der ozeanischen Fussballkonföderation vorgezeichnet.

Die Qualifikation der OFC wird in Form eine Miniturniers mit acht Teams ausgetragen, das aus einer Gruppenphase im Meisterschaftsmodus, Halbfinals und dem Finale besteht. Zuvor entscheidet ein einzelnes Qualifikationsspiel zwischen Tonga und den Cook-Inseln darüber, welches dieser beiden in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste am schlechtesten platzierten OFC-Teams berechtigt ist, am Mini-Vorrundenturnier teilzunehmen. Alle Spiele werden im Zeitraum vom 14. bis 30. März 2022 in Katar ausgetragen.

Im Rahmen der Auslosung wurden die Teams für die Gruppenphase im Meisterschaftsmodus zwei Gruppen zugelost:

Gruppe A:  Salomon-Inseln Tahiti Vanuatu Tonga oder Cookinseln

Gruppe B: Neuseeland Neukaledonien Fiji Papua-Neuguinea

Die beiden Gruppensieger und Zweitplatzierten ziehen ins Halbfinale ein. Anschließend treffen die Sieger der beiden Halbfinalpartien im Finale aufeinander, um den OFC-Vertreter zu ermitteln, der in der interkontinentalen Playoff-Runde im Juni 2022 gegen den Concacaf-Vertreter um einen Startplatz bei der WM-Endrunde spielen wird.