Pressemitteilung

Fédération Internationale de Football Association

FIFA Strasse 20, P.O Box 8044 Zurich, Switzerland, +41 (0) 43 222 7777

Fünf Verbände im Rennen um die Austragung der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2023™

  • Grosses Interesse der FIFA-Mitgliedsverbände

  • Ende der Bewerbungsfrist am 30. Januar 2022

Nicht ganz drei Monate nach dem spannenden Finale der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft Russland 2021™ sind bei der FIFA für die nächste Turnierausgabe im Jahr 2023 Interessenerklärungen der folgenden fünf Verbände eingegangen:

  • kolumbianischer Fussballverband

  • Fussballverband von Bahrain

  • Fussballverband der Vereinigten Arabischen Emirate

  • Fussballverband der Seychellen

  • thailändischer Fussballverband

Die fünf Verbände vertreten drei Konföderationen, was zeigt, wie populär die FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft™, die 2005 in Rio de Janeiro Premiere feierte, mittlerweile ist.

Die genannten Verbände haben bis zum 30. Januar 2022 Zeit, ihre Bewerbung bei der FIFA einzureichen. 

Der FIFA-Rat wird den Ausrichter der FIFA Beach-Soccer-Weltmeisterschaft 2023™ im kommenden Jahr bestimmen.