Kooperation von Qatar Stars League und FIFA für Professionalisierung der Klubs

Der Präsident der Qatar Stars League, Scheich Hamad Al Thani, und FIFA-Präsident Gianni Infantino haben eine strategische Partnerschaft angekündigt, die darauf abzielt, die Standards für professionelles Klubmanagement und -verwaltung in allen Klubs der ersten und zweiten Liga der Qatar Stars League anzuheben. Die Partnerschaft wurde durch die Unterzeichnung einer Absichtserklärung durch beide Präsidenten besiegelt, die auf eine unabhängige Überprüfung der QSL folgte, wobei strategische Initiativen zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und des Unterhaltungswerts der Liga ermittelt wurden. Bei der Bekanntgabe sagte Scheich Hamad: "Nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 202e2 wird eine neue Ära im Fussball Katars anbrechen. Wir haben einen ehrgeizigen Plan zur Umgestaltung unseres Klubfussballs entwickelt. Entscheidend für unseren Erfolg wird sein, dass jeder QSL-Klub danach strebt, auf und abseits des Spielfelds ein vorbildlicher Profiklub zu werden. Um die QSL und alle Mitgliedsvereine auf diesem Weg zu unterstützen, ist die FIFA der perfekte Partner. Dank dieser Vereinbarung können wir gemeinsam auf enorme Erfahrungen, Einblicke und Praxiswissen zurückgreifen und all dies optimal nutzen.

DOHA, QATAR - JUNE 12: FIFA President Gianni Infantino and Qatar Stars League (QSL) President HE Sheikh Hamad Al Thani sign a Memorandum of Understanding to deliver new era of club professionalism on June 12, 2022 in Doha, Qatar. (Photo by Harold Cunningham/FIFA)

Gianni Infantino fügte hinzu: "Die FIFA unterstützt die Entwicklung der Qatar Stars League im Einklang mit der Vision, den Fussball wirklich global zu machen und ein wettbewerbsfähiges und nachhaltiges globales Ökosystem zu schaffen, in dem mehr Klubs, Ligen und Spieler aus der ganzen Welt auf höchstem Niveau antreten können. Daher ist die FIFA gerne bereit, die Qatar Stars League bei ihrem bahnbrechenden und aufregenden Entwicklungs- und Transformationsplan zu unterstützen. Wir freuen uns darauf, unseren Teil dazu beizutragen, dass talentierte Spieler und fortschrittliche Klubs ihre Ziele erreichen und den katarischen Fussball auf und abseits des Spielfelds auf die nächsthöhere Stufe heben." Die Absichtserklärung unterstreicht, wie wichtig es ist, neue Maßstäbe für die Leistung der Vereine außerhalb des Spielfelds zu setzen und die Entwicklung professioneller Klubs zu unterstützen. Die entsprechenden Kriterien werden in einer Beteiligungsvereinbarung für die Klubs festgehalten, die von den QSL-Klubs vor der Saison 2022/23 zu unterzeichnen ist und sechs Kernbereiche des Klubgeschäfts abdeckt: Klubführung und -management, Fussball, Spieltagsbetrieb, Einnahmengenerierung, Marketing und Gemeinschaft. Alle Klubs sind verpflichtet, starke interne Managementteams aufzubauen und budgetierte Pläne in den sechs genannten Bereichen umzusetzen. Klubs, die die Vereinbarung nicht einhalten, werden ab der Saison 2023/24 mit Sanktionen belegt. Die FIFA wird als Partner der Qatar Stars League die QSL und ihre Klubs unterstützen, indem sie maßgeschneiderte Hilfe anbietet, Workshops in verschiedenen Geschäftsbereichen durchführt und den reibungslosen Wissenstransfer aus internationalen Topligen sicherstellt. Die Führungskräfte der Klubs erhalten Zugang zu weiterführenden FIFA-Kursen und anderen Ressourcen. Die FIFA wird zudem in die Sammlung und Analyse von Klubdaten eingebunden.