Der Beratungsprozess

Im Rahmen des Prozesses zur Zukunft des Fussballs gibt es keine vorherbestimmten Ziele. Stattdessen löst die FIFA ihr Versprechen ein, ein Forum für bedeutsame Debatten zu sein, indem sie ein breites Spektrum von Interessengruppen in einen offenen Dialog einbezieht, bevor sie Lösungen vorschlägt oder Entscheidungen trifft. Ziel ist es, bis Ende 2021 konkrete Ideen und Optionen vorzulegen, nachdem Spieler, Trainer, Mitgliedsverbände, Konföderationen, Ligen, Medien, Fans und andere Interessengruppen zu Wort gekommen sind.


Rücksprache mit Fans

Die FIFA bittet um Fan-Feedback für den internationalen Spielkalender

Die FIFA berät sich mit allen Interessengruppen über die Entwicklung des internationalen Spielkalenders für den Frauen- und Männerfussball, die 2023 beziehungsweise 2024 auslaufen

Weltweite Umfrage: Mehrheit der Fans befürwortet häufigere FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ der Männer

Im Rahmen der Machbarkeitsstudie über die Häufigkeit der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ der Männer wurde eine weltweite Umfrage durchgeführt. Ergebnisse dieser ersten Online-Umfrage werden in einen umfassenderen Konsultationsprozess mit den Fans.

Mehr zu diesem Thema

FIFA-Präsident begrüßt Debatte um Spielkalender und sieht globale Konsultationen als wichtigstes Element

Zukunft des Fußballs

Der umfassendste und tiefgreifendste Konsultationsprozess, den der Fussball je erlebt hat

204 FIFA member associations and 32 FIFA Council members received an update and provided feedback in relation to the future of football.

Der Europarat diskutierte bei Sitzung im "Home of FIFA Meeting" zahlreiche Themen

Der Europarat besuchte die FIFA am Vorabend des dreijährigen Jubiläums der Unterzeichnung einer Grundsatzvereinbarung

Internationaler Spielkalender - Neue Konsultationsphase

Die FIFA hat sich an ihre Mitgliedsverbände und andere Interessengruppen gewandt und damit eine neue Phase der Konsultation über den internationalen Spielkalender für Frauen und Männer eingeleitet.

Konsultationen zur Zukunft des Männerfussballs werden mit Sitzung der Technik-Beratungsgruppe fortgesetzt

Eine Gruppe von Spitzenfussballern und -trainern aus sechs Kontinenten kommt diese Woche im Rahmen des laufenden Konsultationsverfahrens zur Zukunft des globalen Fussballs mit dem FIFA-Direktor für globale Fussballförderung, Arsène Wenger, zusammen.