Steigende Teilnehmerzahlen und Inspiration für Führungskräfte

Der November stand ganz im Zeichen der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft in Papua-Neuguinea, Aber auch im Bereich Live Your Goals war der Monat ein ereignisreicher und es wurden abermals zahlreiche Veranstaltungen abgehalten. Mit dieser Kampagne möchte die FIFA noch mehr junge Mädchen und Frauen für den Fussball begeistern und sie dazu animieren, selbst zu spielen, um positive Erfahrungen zu sammeln.

FIFA.com wirft für Sie einen Blick zurück auf die Aktivitäten im November. Bei Festivals, die zum Beispiel in Singapur, Uruguay, Palästina und Indien stattfanden, konnten die jungen Mädchen ihr Geschick am Ball testen.

Uruguay: AUF organisiert zweites Festival Am 6. November, einem sonnigen Sonntag, organisierte die AUF (Asociación Uruguaya de Fútbol) das zweite Festival der Live Your Goals-Kampagne. Mehr als 150 junge Nachwuchstalente im Alter von sechs bis 13 Jahren waren in Begleitung ihrer Familien und Freunden ins Estadio José Nasazzi, in der uruguayischen Hauptstadt Montevideo, gekommen, um neben Spielen und Staffelläufe auch jede Menge Spaß an Fussballübungen zu haben. Das Stadion wurde aus einem ganz besonderen Grund ausgesucht. Dort fand 1996 das erste Frauenfussballspiel statt und die AUF nutzte die Chance den 20. Jahrestag gebührend zu würdigen. Ehemalige Spieler, Spielerinnen, Trainer und Trainerinnen teilten mit den neugierigen Teilnehmerinnen unter der Leitung von Prof. Juliana Castro ihr Wissen und führten sie durch die Übungen. Nach der sportlichen Betätigung bekamen die jungen Mädchen die Möglichkeit ihre Übungsleiter/innen und die Nationalspielerinnen Daiana Farias, Yamila Badell und Stefania Maggiolini mit ihren Fragen zu löchern. Was beiden Seiten sichtlich Spaß bereitete.

Palästina: Jahresabschluss in Ramallah Der Fussballverband Palästinas PFA (Palestinian Football Association) setzte auch im November seine Aktivitäten bezüglich der Live Your Goals-Kampagne weiter fort. Insgesamt wurden in diesem Jahr vier LYG-Festivals abgehalten, das letzte - nach Jerusalem (April), Bethlehem (Juli) und Nablus (September) - am 11. November im Ramallah, einer Stadt in den Palästinensischen Autonomiegebieten im Westjordanland. Die rund 110 Teilnehmerinnen kamen aus unterschiedlichen Schulen und wurden von insgesamt 25 Trainern und Trainerinnen unterrichtet, die sich sehr viel Zeit für ihre Schützlinge nahmen. Unter ihren geschulten Augen konnten sich die Teilnehmerinnen am runden Leder ausprobieren. Viele der jungen Mädchen kamen dabei zum ersten Mal mit dem Fussball in Kontakt und werden hoffentlich auch in Zukunft weiter spielen. Denn genau dies ist das Ziel dieser Maßnahme. Darüber hinaus soll der Frauenfussball in allen Gemeinden Palästinas weiter gefördert und die Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium gestärkt werden, um den jungen Spielerinnen eine Möglichkeit zu geben, an den Schulen durch den Fussball ihre Träume zu leben.

Singapur: Teilnehmerzahl steigt stetig Auch im flächenmäßig kleinsten Staat Südostasiens, Singapur, fand das LYG-Jahr 2016 im November seinen Abschluss. Über 450 Fussballerinnen unter zwölf hatten sich im Serangoon Stadium eingefunden, um sich am letzten Festival des Jahres, organisiert von der Football Association of Singapore (FAS), auszutoben und ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Als Ehrengast war FAS-Vizepräsident Lim Kia Tong anwesend, der dem Können der 39 Mannschaften auf dem Platz folgte, die in verschiedenen Kategorien (U-8, U-10 und U-12) kleine Wettkämpfe bestritten. Neben dem oben genannten Wettewerben kam auch der Spaß nicht zu kurz, wie die funkelnden Kinderaugen bei den Kleinfeldspielen bewiesen. "Die Tatsache, dass wir im Vergleich zum Vorjahr, mehr Teilnehmerinnen haben, ist sehr ermutigend", so Julie Teo, Managerin für Frauenfussball und Grassroots beim Fussballverband von Singapur (FAS). "Wir waren sehr angenehm überrascht, als die Anmeldungen begannen - wir haben nicht erwartet, in diesem Jahr fast die doppelte Teilnehmerzahl zu erreichen! Das zeigt die zunehmende Popularität des Fussballs unter den Mädchen, und wir wollen darauf aufbauen, um noch mehr Mädchen für ähnliche Veranstaltungen zu gewinnen Wir hoffen, dass dies ihre Leidenschaft für den Sport verstärken wird."

Indien: Inspiration für aufstrebende Führungskräfte Das Live Your Goals mehr kann, als nur junge Mädchen für den Fussball zu begeistern, zeigte sich in Indien. Die Kampagne dient ebenfalls dazu, aufstrebende weibliche Führungskräfte zu inspirieren. Ende November organisierte der Fussballverband des Landes unter dem Dach der LYG-Kampagne einen FIFA Grassroots-Kurs in Punjab. Der Kurs fand im Anschluss an ein LYG-Festival statt, an dem 62 junge Akteurinnen teilnahmen.